Blog

Metro-Chef macht Druck in Sachen Fusion

In Info, METRO Geschichte, Pressemitteilung on Mittwoch, 17. Juni 2009 at 11:21

Die insolvente Arcandor AG ist vom potenziellen Übernahmekandidat, der Metro, stark unter Druck gesetzt worden.

Laut Metro-Chef Cordes habe Arcandor bislang keine ernsthafte Gesprächbereitschaft signalisiert.

Metro-Chef Eckhard Cordes hat mit einer scharfen Attacke auf die Arcandor-Spitze den Fusionsdruck auf den insolventen Handels- und Touristikkonzern erhöht. Der Manager warf Arcandor-Chef Karl-Gerhard Eick vor, bislang kein Interesse an ernsthaften Gesprächen gehabt zu haben. Die Folge sei, „dass die Häuser bald in so schlechte Verfassung kommen, dass wir statt 60 vielleicht nur 50 oder noch weniger übernehmen können“, sagte Cordes dem Magazin „Stern“. Unterdessen droht Arcandor weitere Geschäftsbereiche in den Strudel seiner Insolvenz zu ziehen.

Zum Artikel:
fokus.de

16.06.2009

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: