Blog

Metro Cash & Carry Indien eröffnet ersten Großmarkt in Kolkata

In BR-Info, METRO Geschichte, METRO Info, Pressemitteilung on Mittwoch, 03. Dezember 2008 at 6:00

Heute weihte Metro Cash & Carry, der internationale Marktführer im Selbstbedienungsgroßhandel, den ersten Markt in Kolkata ein. Kanti Ganguli, zuständiger Minister für die Region Sundarban der Regierung Westbengalens und Martin Dlouhy, Geschäftsführer Metro Cash & Carry Indien, durchtrennten bei der Eröffnungsfeier im neuen, an der EM-Umgehungsstraße gelegenen Markt das symbolische Band.

Mit der Eröffnung seines ersten Großmarkts in Westbengalen investierte Metro Cash & Carry etwa 20 Millionen Euro direkt in die Region und schuf 350 neue Arbeitsplätze für die lokale Bevölkerung. Der Großmarkt wird am 4. Dezember seine Türen für Gewerbe- und Firmenkunden öffnen.

„Die Eröffnung unseres ersten Großmarkts in Kolkata ist ein wichtiger Meilenstein für Metro Cash & Carry Indien. Wir bringen mehr als 40 Jahre Erfahrung und modernste Technik mit und eröffnen nationalen Unternehmern eine Vielzahl an Möglichkeiten auf dem internationalen Markt“, so Martin Dlouhy, Geschäftsführer Metro Cash & Carry Indien. „Ich bin zuversichtlich, dass unser einzigartiges Modell den Unternehmensgeist der Bengalen anheizen wird, da wir unseren Gewerbekunden Lösungen für den Warenankauf, die Optimierung des eigenen Sortiments und hochwertige Produkte aus einer Hand bieten. Unser einzigartiges auf Gewerbekunden ausgerichtetes Großhandelskonzept hat sich als Erfolg erwiesen und wird ein Gewinn für unsere Gewerbekunden im Bundesstaat sein.“

Metro Cash & Carry bedient ausschließlich Gewerbekunden wie Hotels, Restaurants und kleine Einzelhändler wie z. B. Kirana-Märkte. Das Sortiment und die Dienstleistungen sind auf die speziellen Bedürfnisse dieser Zielgruppen zugeschnitten. Der Markt verfügt über eine Verkaufsfläche von rund 9.300 m² und führt über 18.000 Produkte. Er bietet seinen Kunden einen großen Parkplatz, auf dem 350 Vierrad- und 250 Zweiradfahrzeuge Platz finden. Die Öffnungszeiten sind täglich von 6 bis 22 Uhr, auch an Sonn- und Feiertagen, entsprechend den Bedürfnissen der Firmen- und Großkunden, die bereits alle registriert und mit einer Kundenkarte ausgestattet sind.

„Westbengalen zeichnet sich durch eine stark wachsende Wirtschaft, eine fortschrittliche Infrastruktur sowie ein riesiges Potenzial für den Handel aus. Wir unterstützen die regionale Wirtschaft, indem wir die Wettbewerbsfähigkeit unserer Gewerbekunden verbessern und ihnen helfen, auf einem Markt mit immer mehr Herausforderungen erfolgreich zu werden“, so James Scott, Regional Operating Officer Asia von Metro Cash & Carry International. „Wir freuen uns auf langfristige Partnerschaften mit unseren Gewerbekunden und sind überzeugt, dass unsere Investition in Kolkata einen positiven Einfluss auf die zukünftige Entwicklung der Stadt und die Region als Ganzes haben wird.“

Der Großmarkt hat separate Bereiche für Food- und Nonfood-Artikel, die klar voneinander abgegrenzt sind. Vom täglichen Restaurantbedarf wie Gemüse, Fleisch, Fisch, Gewürze, Wein und Getränke über Küchenausstattung wie Kochmützen bis hin zu Bürobedarf, Berufskleidung und Schuhe für das Küchenpersonal sowie Tischdecken, Besteck, Geschirr und Möbel für den Restaurantbereich versorgt Metro Cash & Carry Gewerbekunden mit allem, was sie für ihren erfolgreichen Geschäftsbetrieb brauchen. Metro Cash & Carry, das über 90 Prozent seiner Artikel aus der Region bezieht, plant, die Zusammenarbeit mit ortsansässigen Produzenten vor allem im Bereich der Frischwaren weiter zu intensivieren. Das Unternehmen hat sich zur Beschaffung seiner Produkte auch mit Produzenten und Lieferanten aus der Region, verschiedenen nichtstaatlichen Organisationen, Kooperativen und Selbsthilfegruppen zusammengeschlossen.

Zusätzlich wird Metro Cash & Carry ein spezielles Kirana-Trainingsprogramm aufstellen, das Inhabern von Kirana-Märkten helfen soll, ihr Geschäft zu verbessern, indem sie in Sachen Preispolitik, Warenlagerung, Sortimentszusammenstellung sowie Marketingstrategien und Mikrofinanzierung unterrichtet werden. Damit demonstriert MCC sein Engagement im Bundesstaat Westbengalen und erweist sich als guter Partner der lokalen Wirtschaft.

Das Unternehmen investierte bereits zuvor in Ausbildungsprogramme für mehr als 44.000 indische Schafbauern sowie 1.250 Fischer und half ihnen, über eine Million Schafe und Ziegen zu impfen und zu entwurmen.

Metro Cash & Carry ist seit 2003 in Indien vertreten. Neben dem neuen Markt in Kolkata betreibt das Unternehmen zwei weitere Großmärkte in Bengaluru, einen in Hyderabad und einen in Mumbai.

Weitere Informationen: www.metro.co.in

Metro Cash & Carry ist in 29 Ländern mit über 600 Selbstbedienungsgroßmärkten vertreten. Das Unternehmen hat weltweit mehr als 100.000 Beschäftigte und erzielte 2007 einen Umsatz von 31,7 Mrd. €. Metro Cash & Carry ist eine Vertriebslinie der METRO Group, die zu den bedeutendsten internationalen Handelsunternehmen zählt. Sie erzielte im Jahr 2007 einen Umsatz von rund 64 Mrd. €. Das Unternehmen ist in 32 Ländern an über 2.100 Standorten tätig und beschäftigt rund 290.000 Mitarbeiter. Die Leistungsfähigkeit der METRO Group basiert auf der Stärke ihrer Vertriebsmarken, die selbstständig am Markt agieren: Metro/Makro Cash & Carry – international führend im Selbstbedienungsgroßhandel, Real SB-Warenhäuser, Media Markt und Saturn – europäischer Marktführer im Bereich Elektrofachmärkte, sowie Galeria Kaufhof Warenhäuser.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: